Wassermanagement

Umweltverträglich und ökonomisch – die Wasseraufbereitung

Wasser ist ein wichtiger Rohstoff im Herstellungsprozess von Papier und Karton und wird über eine großflächige Brunnenfassungsanlage gedeckt. 

Als Direkteinleiter von Prozesswasserüberschüssen in den unmittelbar in der Nähe liegenden Jadebusen sorgen wir für eine vorbildliche Prozesswasserbehandlung bei stark minimierten Frischwassereinsatz und der Rückführung von biologisch vollgereinigtem Wasser in den Produktionskreislauf.

Wasseraufbereitungsanlage
Wasseraufbereitungsanlage

  • Prozesswasser
    Um das Wasser so oft wie möglich wiederzuverwenden wird es in unserer Prozesswasserbehandlungsanlage (PBA) nach einem 3-stufigen Verfahren aufbereitet:
    • mechanische Filtration
    • anaerobe Stufe mit Biogaserzeugung
    • aerobe Reinigung nach dem Belebtschlammverfahren

    Das Prozesswasser verbleibt bis zu 100 Zyklen lang im Produktionsprozess. Anschließend wird es unter strengster Einhaltung von Grenzwerten über eine 7 km lange Abwasserleitung in den Jadebusen eingeleitet. 

    Darüber hinaus erzeugt unsere PBA jährlich ein Volumen von rund 9,0 Mio. m³ Biogas, mit dem wir einen Teil unseres eigenen Energiebedarfs abdecken. Mit unserem aufwendigen Wassermanagement sind wir führend in der Branche!

     

     

    Kontinuierliche Wasserkontrolle während der Prozessaufbereitung
    Kontinuierliche Wasserkontrolle während der Prozessaufbereitung

  • Frischwasser
    Das Wasser für den Produktionsprozess bezieht die Papier- und Kartonfabrik aus Tiefbrunnen in der Umgebung von Varel. Jährlich wird Grundwasser aus einer Tiefe von 17 - 66 Metern gefördert. Das geförderte Tiefenwasser ist durch Sedimentgestein vom oberflächlichen Grundwasser getrennt und verhindert somit die Änderung des Grundwasserspiegels. 
    Moderne Frischwasser-Filter
    Moderne Frischwasser-Filter


Mehr Papier
Mehr Karton