09. Juni 2017 // Zurück zur Projektübersicht

Papierbootregatta 2017

41 Teams lieferten sich bei der dritten Papier- und Kartonbootregatta am 9.6.2017 im Vareler Hafen spannende Duelle um die „inoffizielle deutsche Meisterschaft im Kartonboot-Doppelsitzer". Da es wahrscheinlich die einzige Regatta ihrer Art ist, hätte man auch direkt die „Weltmeisterschaft" ausrufen können.

Ausgerüstet mit Kartonbögen der Marke JadeBoard Duo der Papier- und Kartonfabrik Varel (PKV) hatten Auszubildende verschiedenster Vareler Betriebe sowie Schülerinnen und Schüler nahezu aller Schulen der Umgebung die Boote in den vergangenen Monaten gebaut. Erlaubt waren als weitere Baumaterialien neben JadeBoard Duo nur Klebestreifen und Farbe. Hatten sich bei den ersten beiden Veranstaltungen die Teams noch sehr an den Bauplan des „Erfinders" und Ausrichters der Regatta, Uwe Brennecke, gehalten, so flossen bei den diesjährigen Booten die Erfahrungen zunehmend in eigene Entwürfe ein. Allerdings lag nicht immer der Fokus auf Geschwindigkeit. Mit Blick auf den Sonderpreis „schönstes Boot" lag der Schwerpunkt teilweise auch in der Gestaltung. So hatten sich zwei der drei Boote der PKV das Thema „Super Mario" zum Vorbild genommen. Die Boote sahen zumindest an Land sehr schnell aus! Prämiert wurde das Boot „Flotte Robbe" der Oberschule Varel das als Seehund gestaltet war.

Den Titel „inoffizieller deutscher Meister" und den dazugehörenden Pokal des örtlichen Künstlers Diedel Klöver, sicherte sich in diesem Jahr das Team „Lemon Squezy" der Vareler Firma Deharde. Das aussichtsreich in das Finalrennen eingezogene Boot „JadeBoard" der PKV kenterte spektakulär durch Fremdeinwirkung. Tapfer fuhren die PKVler das Rennen trotzdem noch zu Ende, konnten aber den Vorsprung des Feldes nicht mehr einholen.

Das Konzept der Veranstaltung, Schüler, Auszubildende und Betriebe spielerisch zusammenzubringen und somit niedrigschwellige Kontakte zu ermöglichen, ging auch diese Jahr wieder auf. „Die Regatta gibt eine Plattform für Vareler Betriebe sich zu präsentieren und Werbung für die angebotenen Ausbildungen zu machen. Die bunte Veranstaltung am Hafen steigert auch die Attraktivität der Region. Es ist jedes Jahr eine Freude zu beobachten, wie die jungen Menschen mit Enthusiasmus bei der Sache sind. Wir sind Stolz dafür als Hauptsponsor zur Verfügung zu stehen" beschreibt Gesellschafter Kristian Evers die Gründe für das Engagement der PKV. Das Unternehmen stellt neben den nötigen Kartonbögen auch den Großteil der Finanzierung der Veranstaltung.

Papierbootregatta im Vareler Hafen
Papierbootregatta im Vareler Hafen


Mehr Papier
Mehr Karton